News & Szene

Anzeige

FUJIFILM X-Serie

FUJIFILM hat im 10. Jubiläumsjahr der erfolgreichen X-Serie seine Top-Range unter den spiegellosen APS-C-Systemkameras auf ein neues technologisches Niveau gehoben und mit der X-H2S, der X-H2 und der X-T5 gleich drei hoch interessante Newcomer für ambitionierte und semiprofessionelle Fotografen und Videofilmer vorgestellt. Wir wollen uns die Neuheiten im Vergleich ansehen und ermitteln, welches Modell zu welchen Anforderungen passt.

Leica Q2 “Ghost” by Hodinkee

Inspiriert durch eine ikonische Taucheruhr mit seltener grauer Lünette (Umrandung des Ziffernblattes), hat Leica zusammen mit Hodinkee ein Sondermodell der Q2 entworfen, das für knapp 6.000 Euro zu haben ist.

Pentax KF

Knapp 950 Euro soll die neue DSLR Pentax KF kosten und ist dabei sehr gut ausgestattet. Zudem wird es zwei farbliche Sondermodelle der Neuheit geben.

Fujifilm X-T5

Fujifilm besinnt sich mit der neuen X-T5 auf die Wurzeln der XT-Serie und kredenzt eine hochmoderne 40-Megapixel-Spiegellose im hochkompakten Gehäuse und mit klassischem Bedienkonzept für knapp 2.000 Euro.

Canon EOS R6 Mark II

Mit der Mark II stellt Canon den Nachfolger der erst vor rund zwei Jahren erschienenen Spiegellosen EOS R6 vor und hat die Kamera vor allem schneller, leistungsfähiger und präziser gemacht. Von außen hat sich wenig getan bei der 2.900-Euro-Neuheit.

Sony Alpha 7R V

Sonys neue Alpha 7R V löst wie der Vorgänger 61 Megapixel auf und soll für knapp 4.500 Euro zu haben sein.

OM SYSTEM OM-5

Knapp 1.300 Euro soll die neue Spiegellose OM-5 von OM SYSTEM kosten. Dafür bietet sie jede Menge moderne Technik und ein MFT-typisch kompaktes Design mit Wetterschutz. Das Gehäuse ähnelt der Olympus E-M5 Mark III, die Ausstattung der E-M1 Mark III.

Valentin Goppel gewinnt den VGH Fotopreis 2022

Valentin Goppel gewinnt den mit 10.000 Euro dotierten diesjährigen VGH Fotopreis. In seinem Projekt „Zwischen den Jahren“ beschäftigt sich der 22-jährige Fotografiestudent mit den Auswirkungen der Pandemie auf seine Generation.

Leica M6

Mit der M6 lässt Leica seinen analogen Klassiker neu aufleben. Die Messsucherkamera wurde behutsam modernisiert und kostet rund 5.050 Euro.

Leica Q2 Dawn by Seal

Leica Camera präsentiert gemeinsam mit dem Sänger, Grammy-Preisträger und Fotografen Seal eine Q2-Sonderedition in limitierter Auflage für rund 6.350 Euro.

Tamron 5-6,7/150-500mm Di III VC VXD

Tamron kündigt die Markteinführung des Ultratelezooms 5-6,7/150-500mm Di III VC VXD (Modell A057) für FUJIFILM X-Mount an. Der Straßenpreis dürfte sich auf rund 1.600 Euro belaufen.

Voigtländer Nikon Z-Objektive

Voigtländer kommt mit zwei weiteren manuell zu fokussierenden Festbrennweiten fürs Nikon-Z-Bajonett: Das 2,0/35 mm Macro APO-Ultron leuchtet den APS-C-Bildkreis aus; das Nokton 1,2/40 mm asphärisch ist fürs Vollformat konstruiert.

Fujifilm X-H2

Mit der X-H2 stellt Fuji die (äußerlich identische) Schwester des Hybrid-Modells X-H2S vor. Wir konnten den 40-Megapixel-Boliden bereits antesten und stellen die Details vor.

Hasselblad X2D 100C

Mit seiner neuen 100-Megapixel-Spiegellosen X2D 100C sagt Mittelformatspezialist Hasselblad den boomenden GFX-Kameras von Fujifilm den Kampf an. Die kompakte X2D bietet Top-Ausstattung wie Bildstabilisation und eine eingebaute SSD-Festplatte zum „Kampfpreis“ von knapp 8.700 Euro. Unser erster Eindruck des neuen Boliden aus Göteborg.