Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Utopia – Georges Rousse

25. Februar 2020 - 4. Juli 2020

Utopia - Georges Rousse

Mit der Ausstellung UTOPIA präsentiert die Galerie Springer Berlin neue Werke von Georges Rousse, einem Künstler, mit dem die Galerie seit Anfang der 90er Jahre zusammenarbeitet. Die „physischen Interventionen“, die er in den auf seinen Fotografien dargestellten Räumen durchführt, faszinieren und verwirren den Betrachter.

Auch im digitalen Zeitalter lebt diese Faszination weiter. Rousses geniale Manipulationen mit Konstruktionen, Zeichnungen und Malereien sind in einer Welt, in der die Grenzen zwischen Realität und virtueller Realität zunehmend verschwimmen, überraschender denn je. Mit Farbe, Licht und architektonischen Elementen verwandelt Rousse die Dreidimensionalität des Raums in eine zweidimensionale fotografische Oberfläche. Wird Realität Vision oder Vision Realität?

Georges Rousse wurde am 27. Juli 1947 in Paris geboren. Er lebt und arbeitet in Paris und Nizza. Als er neun Jahre alt war, erhielt er seine erste Kamera, eine Kodak Brownie. Seitdem ist die Kamera sein treuer Begleiter. Er verließ die medizinische Fakultät, um Fotografie und Drucktechniken zu studieren. Nachdem er sein eigenes Studio eröffnet hatte, widmete er sich der Architekturfotografie.

Er erhielt zahlreiche Stipendien und Preise, darunter den Prix de Rome (Italien) (1986), den Prix ICP (Institut für Fotografie), New York (1988) und den nationalen Grand Prix für Fotografie (Frankreich) (1993). 2008 trat er die Nachfolge von Sol LeWitt als assoziiertes Mitglied der Royal Academy in Belgien an. Seine Werke sind in vielen privaten und öffentlichen Sammlungen auf der ganzen Welt enthalten.

Details

Beginn:
25. Februar 2020
Ende:
4. Juli 2020
Website:
www.galeriespringer.de

Veranstaltungsort

Galerie Springer Berlin
Fasanenstraße 13
Berlin, Berlin 10623 Deutschland
+ Google Karte
Photographie