Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

SISSI FARASSAT HOTEL ORIENT

Oktober 23 - November 24

Die Ausstellung mit dem geheimnisvollen Namen «Hotel Orient» zeigt ein faszinierendes Versteckspiel: Sissi Farassat transformiert ihre Fotografien in aufwendiger Handarbeit mit Fäden, Kristallen, Pailletten und Perlen zu Unikaten. Sie verdeckt jeweils einen Teil der Fotografie, oder zeigt gar nur die Rückseiten, und reflektiert dabei wesentliche Aspekte der Wahrnehmung des fotografischen Bildes. Durch ihre Handarbeit isoliert Farassat den ursprünglichen Hintergrund durch eine feine Überlagerung. Hunderte von Stunden werden damit verbracht, jedes Foto von Hand in ein einzigartiges Objekt zu verwandeln. Durch diese Veredelung setzt sie bewusst verschiedene Glanzlichter und ermöglicht durch den vielseitigen Einsatz von unterschiedlichen Materialien neue körperliche und haptische Qualitäten. Durch die verschiedenen Spiegelungen und Lichtbrechungen werden unsere Sehgewohnheiten herausgefordert.
In diesem Spiel spiegelt sich nicht nur die persönliche Geschichte der Künstlerin, sondern auch das Erbe der persischen Teppichknüpfkunst und Stickerei sowie die Tradition des Wiener Kunsthandwerks und Designs.
Die 1969 in Teheran (Iran) geborene Künstlerin, die seit 1978 in Wien lebt, reflektiert mit ihren bestickten Fotografien somit zum einen das Medium Fotografie selbst, zum anderen das Bild der Frau in der Fotografie und darüber hinaus auch ihre eigene Herkunft. Sissi Farassats Arbeiten wurden international ausgestellt und sind in einer Reihe bedeutender privater und institutioneller Sammlungen vertreten wie zum Beispiel dem Fotomuseum Winterthur, dem Museum für Gestaltung Zürich, der Sammlung der Stadt Linz sowie der Sammlung der Stadt Wien.

Details

Beginn:
Oktober 23
Ende:
November 24
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Bildhalle
Stauffacherquai 56
Zürich, Zürich 8004 Schweiz
+ Google Karte
Photographie