SWPA: Ehrung des Fotografen Nadav Kander

Copyright: © Nadav Kander, Audrey with toes and wrist bent, 2011. Courtesy of Flowers Gallery

Das Wahre im Bild

Der in London lebende Künstler Nadav Kander erhält den „Outstanding Contribution to Photography“ Award 2019.

Nadav Kander wird am 17. April im Rahmen der SWPA Preisverleihung in London für seine Vielseitigkeit und seinen maßgeblichen Einfluss auf das Medium Fotografie geehrt. Die Awards werden den Künstler auch mit einer umfangreichen Präsentation seiner Arbeiten auf der Sony World Photography Awards Exhibition 2019 würdigen, die vom 18. April bis 6. Mai im Somerset House in London stattfinden wird. Die Ausstellung bietet dem Publikum die seltene Gelegenheit, sieben verschiedene Werke von Kander in einem Raum zu sehen. Darunter sind Porträts, Figurenstudien, Landschaften, Bewegtbilder sowie berühmte und weniger bekannte Bilder des Fotografen.

Copyright: © Nadav Kander, Monument, Utah, USA. Courtesy of Flowers Gallery

Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung findet am 18. April 2019 ein Publikumsgespräch mit Nadav Kander statt. Der bekannte Kurator und Fotografie-Experte William A. Ewing moderiert das Gespräch. Darüber hinaus ist im diesjährigen Award-Buch Platz für einen neuen Essay von David Campany über das Werk des Künstlers und eine spezielle Auswahl seiner Fotografien.

Nadav Kander kommentiert seine Auszeichnung wie folgt: “Der Empfänger des ‚Outstanding Contribution to Photography‘ Awards 2019 zu sein, ist eine große Auszeichnung für mich. Ich scheine viele zu inspirieren. Ich glaube nicht, dass es ein größeres Kompliment gibt. Ich fühle mich geehrt, nun dem Kreis der Preisträger anzugehören. Und wenn ich Menschen inspiriert habe, tiefer zu graben und authentisch zu fotografieren, dann fühle ich mich doppelt geehrt. Ich möchte auch Sony und der World Photography Organisation für diese Plattform danken. Das ist wirklich sehr großzügig.”

Copyright: © Nadav Kander, Chongqing IV (Sunday Picnic), Chongqing Municipality, 2006. Courtesy of Flowers Gallery

Scott Gray, CEO der World Photography Organisation, ergänzt: “Nadav Kander zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit, Stärke und Subtilität aus. Es sind starke, kraftvolle Bilder mit unglaublichem Format, die oftmals die Dominanz des Menschen über die Unschuld unserer Umwelt zeigen. Ich freue mich, dass die World Photography Organisation einen so bedeutenden Künstler ehren kann, indem sie Werke aus seiner gesamten Karriere zusammenträgt.”

Mit der Annahme des Preises „Outstanding Contribution to Photography“ schließt sich Kander vergangenen Preisträgern wie Candida Höfer, Martin Parr, Elliott Erwitt, William Klein, Eve Arnold und Mary Ellen Mark an. Kanders Arbeit für die Sony World Photography Awards Ausstellung 2019 wurde in Zusammenarbeit mit der Flowers Gallery London und New York produziert. Die Einzelausstellung „Nadav Kander: Dark Line – The Thames Estuary“ findet vom 4. April bis 25. Mai 2019 in der Flowers Gallery New York statt.

Copyright: © Nadav Kander, Priozersk XIV (I Was Told She Once Held An Oar), Kazakhstan 2011. Courtesy of Flowers Gallery

Nadav Kander, geboren 1961, stellt in seiner mehr als 30-jährigen Karriere eine beachtliche Größe im Bereich der Fotografie dar. Seine preisgekrönte Werbe-, Porträt-, Figur- und Landschaftsarbeit wird durch einen unverwechselbaren Stil unterstrichen, der oft Gefühle von Ruhe und Unruhe hervorruft.

Copyright: © Nadav Kander, Eddie Redmayne (Forest), 2016. Courtesy of Flowers Gallery
Copyright: © Nadav Kander, Water XVIII, (Shoeburyness towards Mulberry Defenses and on to Grain Power Station), England 2015. Courtesy of Flowers Gallery

Kander lebt und arbeitet in London, hat sieben Bücher veröffentlicht und war in fast 30 internationalen Ausstellungen vertreten. Im Jahr 2015 erhielt er den „Honorary Fellowship“ Award der Royal Photographic Society. Seine Werke sind in mehreren öffentlichen Sammlungen weltweit, darunter die National Portrait Gallery in London und das Museum of Contemporary Photography in Chicago, vertreten.

Zu ausgewählten Projekten der Vergangenheit gehören:

-“Yangtze – The Long River”, Preisträger des Prix Pictet Awards 2009

-„Dust“ – erforschte die Spuren des Kalten Krieges durch die radioaktiven Ruinen geheimer Städte an der Grenze zwischen Kasachstan und Russland

-„Bodies 6 Women, 1 Man“

-„Obama’s People“ – eine gefeierte Serie von 52 Porträts im Auftrag des New York Times Magazine

Seine aktuelle Serie „Dark Line – The Thames Estuary“ ist eine persönliche Reflexion der Landschaft der Themse an ihrem Verbindungspunkt zum Meer.