EOS R5: Hier ist sie!

Canons neuer Profi

Erste Details der EOS R5 (circa 4.500 Euro) waren ja bereits bekannt, doch was Canon jetzt zeigt, hat uns wirklich beeindruckt. Die neue 5er liegt – wir konnten sie bereits kurz testen – prima in der Hand, kombiniert geschickt moderne und lieb gewonnene Bedienelemente. Sie setzt Maßstäbe bei der Ausstattung für Foto- und vor allem für Videografen. Der beweglich gelagerte 45-Megapixel-Vollformatsensor der Großen bietet 8K-Video (inklusive RAW) 30p mit der Option, 35,4-Megapixel-Fotos aus den Clips zu exportieren. Den 4K-Dreh bietet sie mit rasanten 60p und sogar mit einer 120p-Zeitlupe. Auch hier ist ein Framegrabbing möglich, es sollte dann aber mit Belichtungszeiten gedreht werden, die eher foto- als videotypisch sind. Das dreh- und schwenkbare Display löst 2,1 Millionen Bildpunkte auf, der klare Sucher 5,79 Millionen. Der Autofokus deckt circa 100 Prozent des Bildfeldes ab, und die R5 schafft 12 Bilder pro Sekunde mit mechanischem sowie 20 Bilder pro Sekunde mit elektronischem Verschluss. Ihre Bilder legt sie im RAW-, JPEG- oder HEIF-Format auf SD- beziehungsweise CFexpress-Karten ab.

Ein Schwergewicht ist auch die neue EOS R6 (circa 2.700 Euro). Sie konzentriert sich stärker auf Fotografen, löst mit ihrem stabilisierten Vollformatsensor 20 Megapixel auf und endet folgerichtig bei 4K 60p. Auch Monitor und Sucher lösen mit 1,6 und 3,69 Millionen Pixeln geringer auf. Zusammen mit den beiden Kameras stellt Canon noch vier RF-Objektive und zwei Telekonverter vor.

Auch neue Objektive fürs R-Bajonett hat Canon präsentiert RF 4,5-7,1/100-500 mm L IS USM (circa 2.900 Euro), RF 2/85 mm Macro IS STM (circa 750 Euro), RF 11/600 mm IS STM (circa 750 Euro), RF 11/800 mm IS STM (circa 1.000 Euro).

Hier die komplette Pressemitteilung von Canon:

Mit der neuen EOS R5 und EOS R6 stellt Canon heute zwei spiegellose Vollformatkameras vor, die das EOS R System mit dem zukunftssicheren RF Bajonett ergänzen. Die EOS R5 hat den Profi im Blick und liefert Fotos mit 45 Megapixeln bei bis zu 20 Bildern pro Sekunde(1). Sie ist die erste spiegellose Vollformatkamera, die 8K-RAW-Videos mit bis zu 29,97 Bildern pro Sekunde und in 4K mit bis zu 120p intern aufzeichnen kann. Die EOS R6 richtet sich an ambitionierte Fotografen, die auf ein spiegelloses System umstellen möchten und nach mehr Möglichkeiten suchen. Sie bietet 20,1-Megapixel-Fotos mit 20 Bildern pro Sekunde(1), 4K-Videos mit bis zu 60p und Full HD mit bis zu 120p.

Spiegellose Profi-Kameras ‒ neu definiert
Die Canon CMOS-Sensortechnologie der nächsten Generation ermöglicht in Kombination mit den leistungsstarken RF Objektiven ein gänzlich neues Niveau an Detailvielfalt und branchenweit führender Geschwindigkeit. Die EOS R5 und EOS R6 nehmen mit dem elektronischen Verschluss vollkommen geräuschlos bis zu 20 Bilder pro Sekunde(1) auf ‒ bei voller Belichtungsautomatik (AE) und Autofokusnachführung (AF). So ist beispielsweise sichergestellt, dass Motive durch das Auslösegeräusch nicht gestört werden. Bei Bedarf stehen auch ein mechanischer sowie ein elektronischer Verschluss auf den ersten Verschlussvorhang zur Verfügung, die beide Reihenaufnahmen mit bis zu 12 Bildern pro Sekunde(1) erlauben.
Zum ersten Mal gibt es in der EOS Serie mit der EOS R5 und EOS R6 die kamerainterne 5-Achsen-Bildstabilisierung (In-Body Image Stabilisation – IBIS), die im Zusammenspiel mit allen kompatiblen Objektivtypen enorme Vorteile bietet. Insbesondere im Zusammenspiel mit RF Objektiven zeigt IBIS seine Stärken: Der optische IS des Objektivs und der sensorbasierte IS der Kamera arbeiten perfekt zusammen und korrigieren so horizontale bzw. vertikale Verschiebung, Rollen, Gieren und Kippen. Das Resultat ist ein perfekt aufeinander abgestimmter, sogenannter koordinierter IS. Dieses intelligente System stellt aktuell die weltbeste Bildstabilisierung(2) dar und kompensiert bis zu 8 Belichtungsstufen(2). Bei Aufnahmen aus der freien Hand ermöglichen lange Belichtungszeiten ganz neue Formen der Kreativität ‒ egal ob im Bild oder als Film.
Der 54 mm große Durchmesser des RF Bajonetts stellt sicher, dass das Licht den gesamten Sensor bis in die Ecken erreicht ‒ natürlich auch bei den Sensorbewegungen für die kamerainterne Bildstabilisierung ‒ und erlaubt die Konstruktion von RF Objektiven mit größerem Bildkreis. Dadurch wird ein höherer Wirkungsbereich des kamerainternen IS erzielt. Das bedeutet, dass auch einige RF Objektive ohne optischen IS, wie das RF 85mm F1.2L USM oder das RF 28-70mm F2L USM, eine Bildstabilisierung von bis zu 8 Stufen(2) erreichen können.
Benutzer von EF Objektiven werden ebenfalls von einer verbesserter IS-Leistung profitieren, da die kamerainterne Bildstabilisierung auch mit dem optischen IS dieser Objektive zusammenarbeitet und so horizontale bzw. vertikale Verschiebung, Rollen, Gieren und Neigen kompensiert. Selbst EF Objektive ohne optischen IS profitieren von der 5-Achsen-Stabilisierung der EOS R5 und EOS R6.

Immer scharfe Aufnahmen
Die DIGIC X Prozessortechnologie ist das Herzstück der EOS R5 und EOS R6 und basiert auf der Technologie des High‒End Modells EOS-1D X Mark III. Sie unterstützt den Dual Pixel CMOS AF II der nächsten Generation und hebt Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit auf ein unübertroffenes Niveau. Der weltweit schnellste Autofokus fokussiert in nur 0,05 Sekunden(3). Die EOS R5 kann bei Lichtverhältnissen bis zu -6 LW(5) fokussieren, während die EOS R6 die erste EOS Kamera darstellt, deren AF bei Lichtverhältnissen bis -6,5 LW(4)((5) arbeitet. Der hochpräzise Autofokus arbeitet selbst bei wenig Licht oder in kontrastarmen Szenen besonders effektiv.
Das iTR AF X AF-System wurde unter Verwendung einer Deep-Learning-Technologie programmiert. Die Gesichts-/Augenerkennung hält Motive auch dann scharf im Fokus, wenn sie sich unvorhersehbar bewegen oder mit geringer Schärfentiefe gearbeitet wird. Selbst wenn sich das Gesicht einer Person für einen Moment abwendet, wird der Kopf weiterhin verfolgt.

Auch die fortschrittliche Motivverfolgung wurde durch die Algorithmen des Deep Learning optimiert und führt den Fokus auf Gesichter und Augen des Motivs nach. Dies schließt Katzen, Hunde und Vögel ein ‒ bei Foto- und Videoaufnahmen gleichermaßen. EOS R5 und EOS R6 bieten unabhängig von Größe, Körperhaltung, Ausrichtung oder Gesichtsausrichtung des Motivs eine präzise Fokussierung und Nachführung. Selbst Motive, deren Bewegungen vollkommen unvorhersehbar sind, werden zuverlässig verfolgt.

Intelligente Verbindung
Dank integriertem Bluetooth und WLAN lassen sich EOS R5 (5 GHz und 2,4 GHz WLAN(8)) und EOS R6 (2,4 GHz WLAN(8)) einfach mit einem Smartphone oder mit Netzwerken verbinden, die eine schnelle Datenrate sowie die FTP/FTPS-Übertragung ermöglichen. Diese Funktionalität erlaubt zudem die Fernsteuerung der Kameras via Canon Camera Connect App oder EOS Utility, wenn diese über WLAN oder Hochgeschwindigkeits-USB C 3.1 Gen 2 mit einem PC oder Mac verbunden ist. Da die Bereitstellung von Inhalten ebenso wichtig ist wie die Aufnahme der Bilder und Videos, unterstützen EOS R5 und EOS R6 die automatische Übertragung von Bilddateien zur Cloud-Plattform image.canon. So lassen sich Aufnahmen einfach übertragen und drucken oder in Google Photos(9) oder Adobe Cloud(9) Workflows integrieren.

EOS R5: Keine Kompromisse
Die EOS R5 stellt in der spiegellosen Technologie einen beispiellosen Sprung nach vorne dar und ist zudem die EOS Kamera(6) mit der höchsten Auflösung aller Zeiten. DIGIC X Prozessor, CMOS-Sensor und RF Objektive optimieren im Zusammenspiel alle Aspekte der Bildqualität, um eine Auflösung von mehr als 45 Megapixeln zu erreichen. Der Autofokus bietet eine Bildfeldabdeckung von 100 %(7) sowie 5.940 wählbare AF-Positionen. In Kombination mit dem ISO-Bereich von 100-51.200 wird das Motiv selbst bei extrem wenig Licht gestochen scharf fokussiert. Zwei Speicherkarten-Steckplätze unterstützen eine CFexpress und eine SD UHS-II Hochgeschwindigkeitskarte, die sicher in einem wetterfesten Gehäuse aus Magnesiumlegierung untergebracht sind.
Beeindruckend professionelle 8K 12-Bit-RAW-Videos können unter Verwendung der gesamten Sensorbreite aufgenommen und intern aufgezeichnet werden. Zusammen mit der Fokusnachführung auf Gesichter und Augen von Menschen und Tieren sorgt das für kinoreife Ergebnisse. Die EOS R5 setzt außerdem neue Maßstäbe für Videofilmer, die in 4K filmen. Man kann 4K DCI (volle Sensorbreite) und 4K UHD mit Bildraten bis 120 B/s (119,88 B/s) in 4:2:2/10 Bit Qualität aufnehmen. So gelingen beeindruckende, gleichmäßige Zeitlupenaufnahmen mit voller AF-Leistung. Für diejenigen, die höchste 4K-Qualität benötigen, bietet der 4K HQ-Modus eine atemberaubende Detailwiedergabe bei Bildraten von bis zu 30 B/s durch Oversampling des 8K-Materials.

• Interne Aufzeichnung in 8K-RAW mit bis zu 29,97 B/s (ohne Crop)
• Interne Aufzeichnung in 8K (ohne Crop) mit bis zu 29,97 B/s in 4:2:2 10 Bit mit Canon Log (H.265) oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ (H.265)
• Interne Aufzeichnung in 4K (ohne Crop) mit bis zu 119,88 B/s in 4:2:2 10 Bit mit Canon Log (H.265) oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ (H.265)
• 4:2:2 10 Bit in Canon Log oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ-Ausgabe über HDMI bei 4K 59,94 B/s

Wie von zahlreichen Anwendern gewünscht bietet die EOS R5 einen Multi-Controller Joystick, mit dem zusätzlich zum Touch & Drag AF auf dem 8,01 cm großen, dreh- und schwenkbaren Touchscreen mit einer Auflösung von 2,1 Millionen Bildpunkten der aktive AF-Bereich verlagert werden kann.
Durch die Unterstützung von Dual Pixel RAW sind nach der Aufnahme die Korrektur von Fokus und Hintergrundschärfe sowie die Änderung der Porträt-Ausleuchtung möglich, was die kreativen Möglichkeiten enorm erweitert. Der elektronische 0,5-Zoll-Typ Sucher (EVF) bietet mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Bildern pro Sekunde und einer Auflösung von 5,76 Millionen Bildpunkten eine erstaunlich realistische Sicht auf die Welt, die mit einem optischen Sucher vergleichbar ist.

Die EOS R5 ist voraussichtlich ab Ende Juli 2020 im Fachhandel erhältlich. Der Preis für den EOS R5 Body beträgt 4.385,58€ UVP.

EOS R6: Umfassende Höchstleistungen
Mit ihrer Spitzengeschwindigkeit und der Vollformat-Bildqualität ist die EOS R6 eine leistungsstarke und vielseitige Kamera, die den höchsten Ansprüchen der professionell orientierten Fotobranche entgegenkommt. Sport- und Wildlife-Enthusiasten können mit der EOS R6 selbst schnelle und unberechenbare Motive zuverlässig festhalten. Möglich wird dies durch die Geschwindigkeit von bis zu 20 Bildern pro Sekunde(1), die Flexibilität von bis zu 6.072 wählbaren AF-Positionen und die auf Deep Learning basierte automatischen Gesichts- und Augenerkennung und -nachführung bei Menschen sowie Tieren. Der 20,1-Megapixel-CMOS-Sensor teilt viele Technologien und Leistungsmerkmale der EOS-1D X Mark III und bietet einen automatischen ISO-Bereich von ISO 100-102.400, so dass auch in Low-Light-Umgebungen wie bei Hochzeiten und Veranstaltungen in Innenräumen erstklassige Aufnahmen möglich sind.
Die innovative EOS R6 erlaubt Content-Erstellern, die steigende Nachfrage nach erstklassigen Fotos und Videos zu befriedigen. Sie filmt in 4K UHD-Auflösung mit bis zu 59,94 Bildern pro Sekunde, was durch Oversampling von 5,1K erreicht wird. In Full HD können unglaubliche Zeitlupenaufnahmen mit voller AF-Unterstützung und bis zu 119,88 B/s aufgenommen werden. Während der Videoaufnahme kann die Zebra-Anzeige als Leitfaden für die Belichtungseinstellung verwendet werden. Das ist besonders unter Bedingungen nützlich, die typischerweise zu überbelichteten Spitzlichtern führen. Die Option, intern in 8 Bit H.264 oder in 10 Bit YCbCr 4:2:2 H.265 und mit Canon Log aufzuzeichnen, bietet eine hohe Flexibilität für die Postproduktion.
Der 0,5-Zoll-Typ EVF mit 3,69 Millionen Bildpunkten und einer maximalen Bildwiederholrate von 120 Bildern pro Sekunde sorgt für auf ein Minimum reduzierte Verzögerungen und bietet eine transparente und reaktionsschnelle Ansicht des Motivs ‒ ideal für die Sportfotografie. Das 7,5 cm dreh- und schwenkbare Touch-Display mit 1,62 Millionen Bildpunkten hilft bei der Aufnahme aus kreativen Blickwinkeln. Zwei Speicherkarten-Kartensteckplätze ermöglichen die Verwendung von zwei SD UHS-II Karten und damit die gleichzeitige Aufzeichnung auf beiden Karten, wobei auch die Möglichkeit besteht, jeweils unterschiedliche Formate auf die einzelnen Karten zu speichern, was für mehr für Sicherheit und Geschwindigkeit sorgt.

Die EOS R6 als Body oder im Kit ist voraussichtlich ab Ende August 2020 im Fachhandel erhältlich. Der Preis für den Body beträgt 2.630,96€ UVP. Die Kit-Variante zusammen mit dem RF 24-105mm F4-7.1 IS STM ist für 2.981,88€ UVP erhältlich.

Vorstellung von drei neuen EOS Zubehörteilen

LP-E6NH
Im Lieferumfang der EOS R5 und EOS R6 befindet sich ein neuer Akku mit höherer Reichweite, der auch mit bereits vorhandenen EOS Kameras kompatibel ist, die mit Akkus der LP-E6 Serie arbeiten. Der LP-E6NH ersetzt den LP-E6N mit einer um 14 % erhöhten Kapazität von 2.130 mAh, was längere Shootings ermöglicht und gleichzeitig die Kompatibilität mit bestehenden Produkten und Zubehörteilen gewährleistet.

Der neue Akku kann auch einzeln ab Ende Juli zum Preis von 106,25€ UVP erworben werden.

BG-R10 Akkugriff
Der BG-R10 ermöglicht mit EOS R5 und EOS R6 sehr lange Shootings ohne Unterbrechung ‒ ideal für die Reportage von Hochzeiten, Natur und Zeitgeschehen. Der neue Akkugriff erlaubt den Betrieb der Kameras mit zwei Akkus (LP-E6/N/NH). Zudem bietet der Akkugriff doppelte Bedienelemente für ein verbessertes Handling bei Aufnahmen im Hochformat.

Der neue Akkugriff ist voraussichtlich ab Ende Juli 2020 zum Preis von 388,94€ UVP im Fachhandel erhältlich.

WFT-R10
Der Wireless File Transmitter bietet in Form eines Akkugriffs für die EOS R5 2×2 MIMO-Antennen für eine schnellere und weitreichendere Übertragung. Außerdem ermöglicht der WFT-R10 einen SFTP Zugang über WLAN und LAN über die integrierte Ethernet-Schnittstelle.

Der neue Wireless File Transmitter ist voraussichtlich ab Ende Juli 2020 zum Preis von 1.120,03€ UVP im Fachhandel erhältlich.

Hauptleistungsmerkmale

EOS R5:
Vollformat-CMOS-Sensor mit 45 MP
Bis zu 20 B/s / 12 B/s
Kamerainterner IS bis zu 8 Stufen
Dual Pixel CMOS AF II
ISO-Bereich 100 – 51.200
8K-Videos mit 30p 12 Bit (volle Sensorbreite)
EVF mit 5,76 Millionen Bildpunkten
8,01 cm (3,2 Zoll) dreh- und schwenkbares LCD mit 2,1 Millionen Bildpunkten
Zwei Kartensteckplätze (1 x CFexpress und 1 x SD UHS-II)
LCD-Anzeige oben und AF-Multi-Controller (Joystick)
Integriertes 5 GHz und 2,4 Ghz WLAN und FTP mit optional erhältlichem WFT-R10
Bluetooth
USB-Laden und Stromversorgung über PD-E1
Nur Gehäuse: ca. 650 g (738 g mit Akku und Speicherkarte)

EOS R6:
Vollformat-CMOS-Sensor mit 20,1 MP
Bis zu 20 B/s / 12 B/s
Kamerainterner IS bis zu 8 Stufen
Dual Pixel CMOS AF II
ISO-Bereich 100 – 102.400
4K-Videos mit 60p 10 Bit, Full HD 120 B/s
EVF mit 3,69 Millionen Bildpunkten
7,5 cm (3,0 Zoll) dreh- und schwenkbares LCD mit 1,62 Millionen Bildpunkten
Zwei Kartensteckplätze (2 x SD UHS II)
AF-Multi-Controller (Joystick)
Integriertes 2,4 GHz WLAN und FTP
Bluetooth
USB-Laden und Stromversorgung über PD-E1
Nur Gehäuse: ca. 598 g (690 g mit Akku und Speicherkarte)