Bilder & Geschichten

Der Pirelli Kalender

Der Titel des Pirelli Kalenders 2022 von Bryan Adams heißt “On The Road”. Seine Aufnahmen zeigen einige der größten Künstlerinnen und Künstler aus der Welt der Musik.

Leica: Ost trifft West

Veränderung bleibt in der Beziehung zwischen Ost und West eine Konstante. In den Wirkungen, die sie entfaltet, ist sie jedoch stets variabel, denn diese sind eine Frage des Blickpunkts. Den östlichen und westlichen Blick verschränken derzeit die Ausstellungen „East. Eyes. Effect.“ und „West. Eyes. Effect.“

Global Peace Photo Award 2020 an Sasan Moayyedi

Der iranische Fotograf siegt mit einem Bild aus seiner Reportage „Love Story“ über das erstaunliche Schicksal von Salah Saeedpour. Mit einer Covid-19-bedingten Verzögerung um fast ein Jahr, wurden zum achten Mal die Gewinner des internationalen Fotowettbewerbs Global Peace Photo Award ausgezeichnet.

Der große F.C. Gundlach ist tot

In der Szene nennt man ihn F.C., und wenn er einen Ausstellungsraum betritt, ist der große Mann nicht nur aufgrund seiner Berühmtheit eine Erscheinung, sondern auch, weil er einfach eine Aura besitzt, der man sich nicht entziehen kann. Wen er besuchte, war geehrt. 95 Jahre wird F.C. Gundlach nun alt. Die gleichnamige Stiftung lädt zur opulente Schau unter dem Titel „F.C. Gundlach at Work“ mit Werken von und mit ihm ein, die ihn bei der Arbeit auf seinen abenteuerlichen Shootings rund um den Globus zeigen.

Fotopreis der Michael Horbach Stiftung

Der Argentinier Marcos Zimmermann erhält den mit 10.000 Euro dotierten Fotopreis 2021 der Michael Horbach Stiftung wegen seiner überwältigenden Landschaftsaufnahmen Patagoniens, die uns auffordern sollen zu retten, was noch zu retten ist. Insbesondere aber für die  beeindruckenden Portraits „Nosotros/Wir“ seiner argentinischen Landsleute. Die Fotografien sind in der Ausstellung „Argentinos – Los Hijos de la Tierra” vom 18. Juli bis zum 27. August in den Kunsträumen der Michael Horbach Stiftung zu sehen.

CEWE Photo Award 2021: Zehn Shortlist-Gewinner

Kreative Fülle in besonderen Zeiten: Mehr als 600.000 Fotos aus 170 Ländern haben Hobby- und Profifotografen beim CEWE Photo Award 2021 unter dem Motto „Our world is beautiful“ eingereicht und machen ihn damit laut Cewe erneut zum größten Fotowettbewerb der Welt. Jetzt hat die Jury unter Vorsitz des bekannten französischen Fotografen Yann Arthus-Bertrand die Gewinner der zehn Wettbewerbskategorien ausgewählt. Damit ist die Shortlist aus allen eingereichten Fotos aufgestellt, aus welcher der diesjährige Gesamtsieger gekürt wird. Von der regen Teilnahme profitieren auch die SOS-Kinderdörfer weltweit: für jedes eingereichte Foto spendet CEWE 10 Cent an das Hilfswerk. Die Rekordsumme in Höhe von 60.628,90 Euro fließt in ein Bildungsprojekt in Haiti. 

Sieger der Mifa 2021 stehen nun fest

Zwei Fotografen standen bei den Moscow Foto Awards (Mifa) zuletzt als Sieger fest: George Mayer mit seinem faszinierenden Fotoprojekt „Anima“ mit einem Preisgeld von 3.000 US-Dollar und Salvatore Montemagno für seine Reportage über die COVID-19-Pandemie unter dem Titel „Suspended Lives,“. Als New Talent of the Year erhält er 2.000 US-Dollar. Beide werden jeweils mit der MIFA-Trophäe ausgezeichnet.

Karl Valentin lässt grüßen

Betrachter von Fotos sagen oft: „Das Bild sagt mir nichts“ oder „das Foto spricht mich nicht an“. Aber, wenn Bilder sprechen könnten, was würden sie uns sagen? Das war die Grundidee von Herbert Becke bei seinem Projekt „Karl Valentin Bilder Sprache“. In der ab 29. Juli laufenden Sonderausstellung im „Valentin-Karlstadt-Musäum“ gibt es Antworten auf diese Fragen. Karl Valentin spricht aus dem jeweiligen Bild zum Betrachter; was würde uns der großartige Humorist und Wortakrobat durch das Foto sagen wollen? Oder wie bei Valentin üblich, auch völlig andersherum.