Justine Tjallinks und ihre besondere Beauty-Fotografie

UNPERFEKTE PERFEKTION

Mit ihren Porträts möchte Justine Tjallinks die Einzigartigkeit des Individuums und die Vielfalt der menschlichen Schönheit einfangen. Dafür wurde die niederländische Fotokünstlerin kürzlich mit dem Fine Art Photography Award ausgezeichnet.

„Es sind in erster Linie die Menschen selbst, die mich inspirieren. Dabei ist es mir sogar am liebsten, wenn sie zum ersten Mal vor einer Kamera stehen.“

( Justine Tjallinks)

Als Magazingestalterin und Art-Direktorin hast du unter anderem für führende Modetitel gearbeitet. Hat das deine Arbeit als Fotografin beeinflusst?
Ja, auf jeden Fall. Nach Jahren der eher kuratorischen Tätigkeit und der Arbeit mit Bildern anderer Fotografen wurde mir zunehmend bewusst, wie gern ich eigene Bilder schaffen möchte. Ich habe bis heute ein Faible für Mode und nutze sie bewusst auch in meinen Arbeiten – anders als in Modemagazinen spielt sie bei mir aber nicht die Hauptrolle.

Wovon lässt du dich – abgesehen von der Mode – gern inspirieren?
Es sind in erster Linie die Menschen selbst, die mich inspirieren. Dabei ist es mir sogar am liebsten, wenn sie zum ersten Mal vor einer Kamera stehen. Das führt meiner Erfahrung nach zu einem authentischeren Ausdruck und einer ehrlicheren Verbindung.  […]

Den Kompletten Artikel finden Sie in der Photographie Ausgabe 11 2019 oder im e-paper.