PHOTOGRAPHIE.de

(?) RSS Facebook
 
Sucheingabe: Suchen
PHOTOGRAPHIE Nachwusswettbewerb PhotoVision 2011
1. PREIS 5.000 Euro Startkapital für die grosse Karriere Stephanie Gudra, (Jahrgang 1981), Kunstakademie Münster
Eine gänzlich eigenartige Arbeit reichte Stephanie Gudra ein. Schon der Titel ist so reduziert wie die Bilder an sich: "Linie 1-3". Drei horizontale Linien vor schwarzem Hintergrund. Sonst nichts. Sie unterscheiden sich im Detail, doch in einem gleichen sie sich: Sie sind das Ergebnis eines fotografisch geschaffenen Bildes. Typisierte Horizontdarstellungen, die die Fotografie auf ihr Wesentliches zurückführen (die beiden Ausschnitte dienen lediglich der Anschaulichkeit und sind nicht Bestandteil der Arbeit).

Das Urteil der Jury
Hier geht es um das Wesentliche der Fotografie: das Licht. In Anspielung auf das Thema "Horizonte" zeigt die Künstlerin den Lichtfall in drei Ausprägungen und lässt mit ihrer reduzierten Darstellung viel Spielraum für freie Assoziationen.

Die Jury

Von links nach rechts: Sabine Mende (Wacom), Dr. Marlene Schnelle- Schneyder (Kunstwissenschaftlerin und Fotografin), Ulrich Götze (California Sunbounce), Anna Wander (seen.by), Frank Späth (PHOTOGRAPHIE), Ingo Taubhorn (Kurator Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg), Elisabeth Claussen-Hilbig (Olympus). Foto: Tobias F. Habura.

Die Ausstellung
Die ersten fünf Preisträger des PHOTOGRAPHIE-Nachwuchswettbewerbs PhotoVision können sich nicht nur über Preise im Gesamtwert von 13.000 Euro freuen: Vom 14. Januar bis zum 4. Februar 2012 zeigen wir die Bilder in einer Ausstellung im neuen Zentrum für Fotografie in Zingst (Max Hünten Haus, Schulstrasse 3).


BILDER & GESCHICHTEN
Bitte nicht lächeln!: Making of 'Zorn'

Making of 'Zorn'

Bitte nicht lächeln!

Zorn ist eine Todsünde, sagt die Kirche. Zorn kann die Welt besser machen, hält ... mehr »
Festival der Lust: 50 Jahre Pirelli-Kalender

50 Jahre Pirelli-Kalender

Festival der Lust

Kultur wird in der Familie Pirelli großgeschrieben. So beauftragte sie im ... mehr »
Grenzen: PHOTOGRAPHIE-Nachwuchswettbewerb PhotoVision 2013

PHOTOGRAPHIE-Nachwuchswettbewerb PhotoVision 2013

Grenzen

Für unseren Förderpreis PhotoVision dokumentie ... mehr »
 

PHOTOGRAPHIE Nachwusswettbewerb PhotoVision 2011

Horizonte


Der Horizont. Grenze unseres Sehens, Ruhefeld für unseren Blick, Orientierungslinie für unser Auge: Der renommierte PHOTOGRAPHIE-Nachwuchswettbewerb PhotoVision hat junge Fotografen aufgefordert, sich mit dem Thema "Horizonte" auseinanderzusetzen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen - und werden im Januar in Zingst ausgestellt.

Am letzten Tag des Einsendeschlusses wurde es noch mal so richtig spannend: Welche Hochschule würde wohl die meisten Beiträge schicken und sich ein Jahresabonnement der PHOTOGRAPHIE für ihre Studenten sichern? Die Lazi Akademie Esslingen und die FH Dortmund lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das packender kaum hätte sein können: Am Nachmittag lagen der Redaktion 133 Einsendungen vor - davon elf Arbeiten der Dortmunder Studenten und zwölf Einsendungen von der Lazi Akademie. Dann kam die Post und mit ihr elf Last-Minute-Umschläge; zwei aus Dortmund, einer aus Esslingen: 13 zu 13. Zwei Sieger, die den Lette-Verein Berlin knapp hinter sich lassen. Anders als im vergangenen Jahr kommen die eigentlichen Gewinner der 12. PhotoVision aber weder von der FH Dortmund noch von der Lazi Akademie. Junge Kreative der FH Bielefeld, der Kunstakademie Münster und der Hochschule für Künste in Bremen finden sich unter den Siegern, ebenso wie zwei Fotografinnen von der FH Darmstadt und vom Lette-Verein Berlin. Überhaupt hat sich Fotografie mehr und mehr zu einem von Frauen dominierten Studiengang entwickelt: Knapp zwei Drittel der Einsendungen entsprangen in diesem Jahr der Kreativität junger Künstlerinnen. Das spiegelt sich auch in den ersten Platzierungen. Matthias Risse konnte sich mit einer spannenden Landschaftsstudie gerade noch einen Platz als Hahn im Korb der Preisträgerinnen sichern.

2. PREIS Olympus E-5 inkl. Highend-Zoom 2,8-4/12-60 mm, Wert: 3.000 Euro, Laura Kissner (Jahrgang 1989), Lette-Verein Berlin
Landschaft und Himmel werden in Laura Kissners Arbeit zu einer gedämpften Fläche ohne genaue Textur. Zwei senkrechte Linien teilen den Horizont, unterbrechen ihn, ohne ihn zu brechen. Sie stören unsere Wahrnehmung, und erst bei genauem Hinsehen bemerken wir, dass die Landschaft in dieser Form gar nicht existent sein kann.

Das Urteil der Jury
Die Fotografin spielt mit Brüchen. Durch ein Element im Vordergrund dekonstruiert sie ein eigentlich in sich geschlossenes Bild und definiert es zugleich gänzlich neu. Die Horizontale wird künstlich gebrochen durch eine eingeschobene Vertikale. Ein Wald, der plötzlich nicht mehr zugehörig ist zur Landschaft. Ein Baum, der im Blickfeld verschwindet. Es sind Brüche, die man auf den ersten Blick gar nicht als solche wahrnimmt. Klug komponiert, konsequent umgesetzt.

"Diese Bilder werden wir sicherlich unter den Gewinnerarbeiten sehen", vermutete Ingo Taubhorn schon bei der ersten Sichtung der insgesamt 144 Arbeiten, als sein Blick auf die drei Lichtlinien von Stephanie Gudra fiel. Der Kurator der Hamburger Deichtorhallen sollte recht behalten. Die 30-jährige Berlinerin überzeugte die Jurymitglieder mit einer ungewöhnlichen Sicht auf das Thema "Horizonte" und erhält zur Belohnung 5.000 Euro Startkapital für ihre Karriere als Künstlerin.

3. PREIS Adobe Creative Suite Design Premium CS5, Wert: 2.700 Euro, Anja Behrens (Jahrgang 1983), Hochschule Darmstadt
Optisch befremdlich oder ins Landschaftsbild integriert? Der Offshore-Test-Windpark alpha ventus liegt 30 Kilometer vor der deutschen Nordseeküste. Die Fotografin über ihre Arbeit: "Als Editorial fotografiert und doch stilisiert soll sich in dieser Serie zeigen, ob und wie sich diese Riesen von bis zu 130 m Höhe ästhetisch ins Landschaftsbild einbinden können."

Das Urteil der Jury
Wo können wir heutzutage Energie gewinnen? Anja Behrens setzt ein Thema von politischer Brisanz eindrucksvoll ins Bild. Sie formuliert eine Ästhetik, die einerseits anziehend ist: Die Windräder integrieren sich in die Landschaft, als wären sie eins mit der Natur. Auf der anderen Seite wirken sie befremdlich, zerstören die Weite unseres Blicks auf den Horizont.
Insgesamt haben sich die jungen Fototalente auf sehr unterschiedliche Weise dem Thema "Horizonte" genähert. Die meisten sehen im Horizont mehr als eine blosse Grenzlinie zwischen Himmel und Erde. Sie beschäftigen sich vermehrt mit dem geistigen Horizont, spielen mit der Horizonterweiterung des Betrachters, fordern unser Sehen heraus. Auffällig häufig werden Brüche, Grenzen und Grenzüberschreitungen thematisiert. Dennoch ist es in erster Linie der Landschaftshorizont, der auf den eingereichten Fotografien zu sehen ist. Einige der jungen Nachwuchskünstler lehnen sich an Bildmotive aus der Romantik an, andere schicken ein ausgereiftes Konzept dazu: Philosophische Abhandlungen über Raum und Zeit tauchen darin genauso auf wie Kants Kritik der reinen Vernunft und Zitate der Schriftsteller Charles Baudelaire oder Ernst Ferstl: "Jeder Mensch kann, wenn er will, seinen Horizont erweitern. Er braucht lediglich über sich hinauszuwachsen."

Alle Aufnahmen der fünf Gewinner der diesjährigen PhotoVision 2011 finden Sie unten in der Gallery

Die besten Arbeiten der PhotoVision 2011 werden Anfang des Jahres im neuen Max Hünten Haus in Zingst ausgestellt (mehr Infos im Kasten am Ende des Artikels)


Autor: Jana Kühle

« zurück
 
AKTUELLE AUSGABE

Jetzt im Handel

Ausgabe 5/2014

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de
Neu: Photographie endlich auch für iOS und Android

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden
BEST OF ONLINE

BEST OF ONLINE

Die besten Bilder unserer Leser


03/04/2014

Angela Meissner

Grüss Dich!

NEWS & SZENE

Canon EOS 100D in elegantem Weiß: EOS 100D White Edition

EOS 100D White Edition

Canon EOS 100D in elegantem Weiß

Canon stellt eine weiße Modellversion der EOS 100D vor. Dazu passend gibt es ... mehr »

Mittelformat mit 53 MP und ISO 204.800: Pentax 645Z

Pentax 645Z

Mittelformat mit 53 MP und ISO 204.800

Mit der PENTAX 645Z stellt RICOH IMAGING eine neue Mittelformatkamera vor, die über eine ... mehr »

Klein, bunt, schnell: Nikon 1 J4

Nikon 1 J4

Klein, bunt, schnell

Nikon 1 J4 heißt das jüngste spiegellose Modell des Herstellers. Die kompakte System ... mehr »

LESERWETTBEWERB

Stillleben: Die besten Leserbilder zum Thema Stillleben

Die besten Leserbilder zum Thema Stillleben

Stillleben

Die Darstellung regloser Gegenstände ist älter als d ... mehr »

Ausgetrickst: Die besten Leserbilder zum Thema Verfremdung

Die besten Leserbilder zum Thema Verfremdung

Ausgetrickst

"Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt": Mit digita ... mehr »

Jahressieger 2013: Die besten Leserbilder 2013

Die besten Leserbilder 2013

Jahressieger 2013

Unter den erstplatzierten Leserbildern 2013 haben wir wieder drei Jahressieger ... mehr »